Upload- und Downloadrate von Programmen festlegen

Flattr this!

Anlässlich der aktuellen Debatte um die geplante Drossel der Telekom, möchte ich hier kurz ein kleines Programm vorstellen.
Eigentlich ist das Programm eher dazu gedacht, den Internetverbrauch, also den Down- und Upstream einzelner Anwendungen, zu regulieren, was sich vorallem bei einer schwachen Internetleitung, wie etwa bei UMTS, anbietet. Dort kann sonst oft parallel zu einem Download nichts mehr im Internet gemacht werden, weil der Download den kompletten Traffic beansprucht.
Allerdings kann das Tool auch sehr gut dazu verwendet werden, die geplante Drosselung der Telekom auf 384 kbit/s, zu simulieren.
Das Programm wird in der Konsole mit folgenden Parametern aufgerufen: trickle -d downloadbegrenzung in KB/s -u uploadbegrenzung in KB/s Programm. Da die Angaben für die Begrenzung des Up- und Downloads in KB/s erfolgen, muss man die 384 kb/s also durch 8 teilen und erhält somit 48 KB/s.
Um also im Firefox mit „der Drossel“ zu surfen, startet man das Programm mit folgenden Parametern:
trickle -d 48 -u 8 firefox. Den Upload von 64 kb/s habe ich fiktiv gewählt, da ich keine Angaben zur Uploaddrosselung finden konnte.
Es bietet sich natürlich an, die aktivitäten im Browser parallel in einem nicht gedrosselten durchzuführen, um den Unterschied direkt zu merken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.